BEGLEITUNG NACH BELASTENDEN GEBURTSERFAHRUNGEN

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Nachsorge für die Eltern. Kann sich eine Belastung durch die Geburtserfahrung verringern, wird dies nämlich immer eine positive Auswirkung auf die Begegnung und damit die Bindung zum Kind haben. Deshalb beginnen wir unsere „Reise“ hier.

Ich möchte mit dem Fachkreis Geburtstrauma eine Gruppe erschaffen, deren gesundheitspolitisches  Ziel es ist die bestmögliche Begleitung anbieten zu können. Für traumatisierte Eltern, sowie für Eltern bei denen es „halt nicht so gut gelaufen ist“…

Sie sind dabei unsere Hauptperson! denn Sie können erzählen, was Ihnen gefehlt hat, vielleicht schon während der Schwangerschaft, aber auch während der Geburt und der Zeit danach. Sie können uns auch sagen, durch welche Handlungen, Gedanken oder Worte sie sich von ihrer Lebenskraft  abgetrennt haben. Und dabei geht es nicht um uns, ihre BegleiterInnen.

Es geht darum, dass Sie belastungsfreier, leichter, freudiger, in Verbindung und Wertschätzung zu sich selbst, Ihrem Kind und Partner die Rolle ihrer Mutterschaft wahrnehmen können.

Im Kern des Fachkreises liegen die PIN-Geburtsnachsorgegespräche und die Angebote von den Mitgliedern.
Bitte unterstützen Sie uns auch, indem Sie den Online Fragebogen zu ihrem Geburtserlebnis ausfüllen. Sie können dies gern für jedes Geburtserlebnis wiederholen.

error: Content is protected!